Aufruf zum NETZSTREIK für’s Klima am 24. April!

Wie ihr vielleicht wisst, sollte eigentlich am 24. April 2020 der nächste globale Klimastreik stattfinden! Auch wir hatten diesen Freitag fett im Kalender markiert und wollten vor allem auf Menschenrechtsverletzungen durch die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Dann kam uns eine globale Pandemie in die Quere. Die aktuell nötigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus COVID-19 halten uns allerdings nicht davon ab, laut zu werden und zu demonstrieren! Versammlungen finden digital statt – ob in Webinaren, Live Chats, per Videobotschaften, online Konferenzen und Lesungen, Foto-, Plakat-, oder Banner-Aktionen!

Und so rufen wir euch erneut dazu auf, euch am 24. April zu beteiligen, Plakate und Banner zu gestalten und in euer Fenster zu hängen, mit Kreide Botschaften auf den Straßen zu hinterlassen, eurer Tante zu erklären, wieso die Klimakrise auch eine Menschenrechtskrise ist, jeden Freitag ein Bild von euch mit Schild zum #digitalclimatestrike und #netzstreikfürsklima zu posten…

Anlässlich des globalen Klimastreiks starten wir Amnesty-Aktivist*innen in verschiedenen Gruppen Sachsens am 24. April eine Videoreihe „Klimakrise und die Menschenrechte“, in der wir euch jeden Tag mit einer kurzen Videobotschaft versorgen, die euch anhand von einem konkreten Menschenrecht erklärt, wieso Menschenrechte durch den Klimawandel so massiv gefährdet sind. Also stay tuned! Unsere zwei-wöchige Videoreihe findest dann Stück für Stück auf all unseren Kanälen auf Instagram, Twitter, Facebook und hier!

Außerdem sammt Fridays for Future bis 19. April Banner, die per Post für eine zentrale Aktion nach Berlin geschickt werden! Mehr Infos findest du hier:

Hier klicken, um einen externen Inhalt anzuzeigen

20. April 2020